[Update] Nach 5 Tage würgen…äh… wollte sagen: wirken

Tank nach der Colabehandlung

[Update] Nach 5 Tagen Einwirkzeit

Nach 5 Tagen Einwirkzeit wird heute Abend das Cola aus dem Tank geholt und selbiger schön ausgespült. Danach kommt der Heißluftföhn zum Einsatz und trocknet die letzte Feuchtigkeit raus. Damit sollte die Entrostung  des Tanks erstmal abgeschlossen sein. Nun geht es dann an das Stopfen des Lochs. Dazu brauche ich noch benzinbeständiges Kaltmetall. Sowas sollte man aber ja irgendwo auftreiben können.

EDIT: Ja, man kann sowas auftreiben. In der Bucht einfach nach Knetmetall suchen, das Zeug ist günstig und vor allem Benzin-, Öl- und Säurebeständig. 😉 Jetzt muss es nur noch gut verarbeitbar sein und sich durch die kleine Öffnung auf die Schadstelle auftragen lassen. Da sollte ich vorher etwas üben und evtl. Spezialwerkzueg basteln.

EDIT2: Das Cola ist jetzt außen, es war eine gleichmässige rotbraune Schicht zu erkennen. Ihc habe mich jetzt dazu entschlossen, diese doch relativ einfach zu entfernenden Schicht (man kann sie mit dem Finger wegkratzen) mit ein paar Schrauben und sonstigen Kleineisenwaren zu entfernen.

Nach dem Trocknen des Tanks mit einem Heißluftföhn (aufpassen, damit man oben nicht den Lack wegbrennt!), war diese Schicht aber nicht mehr rotbraun sondern grau mit ein paar einzelnen Rostsprenkeln. Es sieht auch so aus, als ob da noch Kristalle dran hängen. Ob das der Zucker ist? Da muss ich glaube ich noch mal mnit einem Reiniger drüber 😉 Das Waschpulver hat da wohl nicht ganz gereicht. Aber die Duschwanne wurde anderweitig gebraucht, deshalb musste ich abbrechen.

Tank nach der Colabehandlung
Tank nach der Colabehandlung