Operation Tank

Die IKEA Lösung zum abdichten der Benzinhahnöffnung

Operation Tank beginnt…

 

Operation Tank beginnt…

Nachdem ich für die XJ einen neuen Tank in knalligem Rot habe, steht der alte schwarze (originale) ungenutzt im Keller. Wir erinnern uns, der Winter hat dem Überlaufrohr nicht gut getan und selbiges ist unten im Tank undicht. Daraus fließt nun Sprit ab, was ich weniger schön fand.

Während meiner Suche nach einem neuen Tank bzw. einem Tip, ob und wie man so etwas repariert bekommt, stolperte ich auch über diese Tankreinigungs- und versiegelungskits. Im Prinzip ja keine schlechte Sache, der Tank ist ja bis auf wenige Flugrost so noch sehr gut in Schuß. Lediglich das Überlaufrohr hat halt ein Loch. Wenn es nicht zu groß ist, sollte das mit dieser Tankversiegelung aber auch zu schließen sein. Die Preise sind aber etwas happig…

Bei der weiteren Suche kamen dann aber ein paar preiswertere Tips, z.B. Rohrreiniger (der entfettet auch gleich) oder einfach Cola. Die Variante Zitronensäure aus dem Supermarkt zusammen mit einem Tauchsieder und ca. 2h Zeit verwerfe ich aus Mangel an Tauchsieder wieder. Wobei so ein Teil ja nicht die Welt kostet und auch anderweitig nützlich wäre… Egal, ich entscheide mich jetzt spontan mal für die Variante mit Cola, das ist schnell aufgetrieben (Normal verkauft gerade wieder 5l Kanister mit so nem Zeug, mal gucken ob da genügend Phosphorsäure drin ist) und für einen kurzen Test reicht ja mal ein Liter aus.

Bleibt die Frage, wie ich die Benzinhahnöffnung verschließe. Aber da sollte es ein Blech ja tun, evtl. noch ein passend zurecht geschnittenes Stück Gummi als Dichtung. In das Rohr kann man ja eine Art Stöpsel stecken. Oder einfach ein Stück Schlauch aufstecken und die andere Seite wieder in den Tank führen.

Wenn diese Variante der Entrostung erfolg hat und man evtl. sehen kann, wie groß das Loch ist, kann man weiter entscheiden, was man noch tun kann. Ich plane ja, den Tank unten mit Epoxydharz aus zu gießen. Das Loch kann nicht weit oben am Rohr sein, wenn also 300-400ml an Tankvolumen verloren gehen, fällt das nicht weiter ins Gewicht. Im Idealfall bleibt dann auch noch das Überlaufrohr funktionstüchtig, das wäre super. Aber das sieht man dann, wenn der Rost weg ist. Je nachdem, wie flüssig man das Epoxydharz macht, könnte man auch den gesamten Tank versiegeln, das wäre noch eine option, die ich mir überlege. Man braucht dazu ja nicht unbedingt viel von diesem Harz, teuer ist es ja auch nicht und mehr als kaputtmachen kann ich den Tank auch nicht 😉